Über uns – Wissenswertes zu Allblue-World.de

Das Unternehmen

Die Allblue-World wurde im Jahr 2014 von Daniel Berghöfer in Remscheid als Online-Shop gegründet und bietet seither coole, hochwertige und liebevoll gestaltete Figuren sowie zahlreiche weitere Trend- und Merchandise-Artikel aus den Bereichen Anime, Manga, Kino, Comic, Games und TV an.

Um das umfassende Produktangebot stets top-aktuell und dabei die Qualität hoch zu halten, orientiert sich die Allblue-World eng an den japanischen sowie europäischen Trends. Forecasts, Forecasts, Forecasts – so lautet die Hauptzutat des Erfolgsrezepts. Vor diesem Hintergrund hilft das aktive Mitwirken der Allblue-World-Mitarbeiter in den Social-Media-Fanforen dabei, die aktuellen Themen und Wünsche der zahlreichen Fans und Kunden hinsichtlich des Produktangebotes mit zu berücksichtigen.

Ein besonders spannender Bereich des Online-Shops ist der exklusive und umfangreiche Statuen-Abschnitt. Hier finden sich zahlreiche beeindruckende und natürlich original lizensierte Statuen und Büsten der absoluten Premiumhersteller wie Amakuni, Tsume, First 4 Figures, Di molto bene, Prime 1 Studio und vielen anderen. Die Lieferanten der Allbue-World befinden sich übrigens in Europa aber es bestehen auch schon geschäftliche Kontakte zum Mutterland des Anime, nämlich Japan. Ausführlichere Informationen dazu sind im Footer-Bereich zu finden.

Seit der Gründung der Allblue-World steht neben großer Leidenschaft für die Sache und hoher Servicequalität vor allem der persönliche intensive Kontakt zu Kunden ganz oben im Leitbild des jungen Unternehmens.

Der Geschäftsführer

Die Leidenschaft für Actionfiguren, Cartoons und Comics aller Art hat Allblue-World-Geschäftsführer Daniel Berghöfer, 33, schon in seiner frühen Kindheit gepackt und bis heute nicht mehr losgelassen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich ergänzend zu den klassischen Actionformaten wie He-Man, Mask, Transfomers oder Dino-Riders auch das große Interesse an Animes. Hier begann für Berghöfer alles mit Dragon Ball von Akira Toriyama. „Son Goku bleibt für immer mein erster Shōnen-Anime-Held“, sagt der gebürtige Remscheider, der sich in der Folge mit Leidenschaft und Begeisterung auch den Formaten Yu-Gi-Oh, Naruto und – natürlich – One Piece zuwendete.

Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass die Idee, mit der Allblue-World einen bestens sortierten, stets aktuellen Online-Shop mit hochwertigen (Fan-)Artikeln aufzubauen, entstand, während sich der 33-Jährige einmal mehr den One-Piece-Film „Z“ anschaute.